Tipps, Infos, Angebote: Für Selbstfahrer in Namibia

Als Selbstfahrer in einem der schönsten und sichersten Länder Afrikas. Wir leben seit vielen Jahren in Namibia oder haben dort gelebt. Deshalb spüren Sie Knowhow und Leidenschaft. Unser Team

Hier unsere Tipps und Angebote von der Reiseidee über die Vorbereitung bis zur Landung in Namibia.

Reiseangebote Namibia

 

alles selbst organisieren

Schon gebucht, bald geht’s los – Packliste und Tipps vorm Abflug

Sicher nichts vergessen für heiße Sonnentage, kalte Nächte und Getier: Packliste für Reise und Safari.

Beliebte Selbstfahrer-Routen und individuelle Möglichkeiten

Landkarte für Namibia-Reiseroute: übliche Route durch Nambias Zentrum

Namibia Highlights: Reiseroute für 14 bis 21 Tage (Quelle / Copyright: Google Maps)

Die klassische Selbstfahrer-Rundreise durch Namibia startet und endet in Windhoek, denn fast alle internationalen Flüge landen auf dem Hauptstadtflughafen.

  • 2-wöchige intensive Reisen decken üblicherweise das zentrale Namibia mit den bekanntesten Highlights ab: Routen-Vorschlag „Namibias Highlights“
  • 3-wöchige intensiv geplante Namibiareisen führen Sie meist zusätzlich in den Süden, Norden oder Osten Namibias: Routen-Vorschäge 1 bis 4
  • 4-wöchige Reisen kombinieren Süden und Norden oder enthalten Botswana, das berühmte Okavango-Delta und einen Ausflug zu den Victoria-Fällen: Routen-Vorschäge 1-4
Alternativ zu den Rundreisen machen manchmal Einweg-Routen von Windhoek nach Kasane oder Katima Mulilo Sinn, z.B. wenn Sie in kurzer Zeit auch Botswana, das Okavango-Delta oder die Victoria-Falls besuchen möchten. Routen-Vorschäge 2 und 3

Und für ausgefallene Wünsche und jene, die mehr als einmal durch Namibia reisen, schneidern wir immer wieder ganz individuelle Reise-Routen, z.B. unser Programm X

Jetzt anfragen

Beste Reisezeit für Namibia

Kurz gesagt, jeder Monat hat seine eigenen, einzigartigen Highlights. Unsere Lieblingsmonate sind Februar bis April und Oktober.

Für Details geht’s direkt in unseren Artikel: Beste Reisezeit für Namibia

Selbstfahrer Safaris – Tipps und Tricks rund um Safaris in Namibia

Ob in Nationalparks oder privaten Game-Parks, Safari-Lodges und Gästefarmen: als Selbstfahrer finden Sie überall in Namibia ein reichhaltiges und preisgünstiges Angebot um die sagenhafte Tierwelt Namibias zu entdecken.

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Safari-Möglichkeiten für Selbstfahrer vor und verraten Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten.

Hier geht’s zu: Namibia Selbstfahrer Safaris – Möglichkeiten, Infos, Tipps

Übernachten auf Lodges, Gästefarmen oder Campingplätzen?

Was ist die richtige Variante für Ihren Urlaub? Camping oder feste Unterkunft?

Wir stellen beide Varianten vor, geben Tipps und erklären genauer, warum Camping in Namibia vielleicht sogar dann interessant für Sie ist, wenn Sie eigentlich gar nicht gerne campen…

Hier geht’s zu: Qual der Wahl für Namibia Selbstfahrer – Camping, Farm oder Lodge

Selbstfahrerreisen  – vom Reisebüro oder selber organisieren oder flexibel reisen

Prinzipiell gibt es die folgenden Möglichkeiten für Ihre Reisevorbereitung:

  1. ALLES SELBST ORGANISIERT: Sie planen und organisieren alle Streckenabschnitte und Unterkünfte Ihrer Reise schon zuhause komplett selbst (mehr dazu unter Namibia Reise selbst vorbereiten)
  2. VOM NAMIBIA-SPEZIALIST: Sie lassen sich Route, Erlebnisse und Unterkünfte durch Namibia-Spezialisten empfehlen und organisieren und erhalten auch gleich einen Ansprechpartner vor Ort. (Wir helfen gern: Namibia im eigenen Tempo entdecken)
  3. FLEXIBEL: Sie buchen nur Flug und Mietwagen und fahren dann flexibel ohne Vorbuchungen.
    (in 2017 aufgrund der vielen Besucher nicht zu empfehlen. Mehr Infos in Aktuelle Buchungssituation und  Namibia rechtzeitig buchen)

Entscheidungshilfen gibt’s im Artikel: Namibia Selbstfahrerreise  – Tipps für Buchung und Vorbereitung

Unsere Angebote