Regen im Etoscha Nationalpark
Aktualisiert am 12. Oktober 2018

Wichtige Nachrichten für Reisen in Namibia und die Nachbarländer

Unsere Priorität ist Service für unsere Kunden.
Je nach Situation veröffentlichen wir Nachrichten deshalb exklusiv oder zuerst an unsere Reise-Kunden oder Mietwagen-Kunden.


Namibia im Fernsehen: „Fluss des Lebens – Okavango: Fremder Vater“

Am 14.10. läuft im ZDF der Film „Fluss des Lebens – Okavango: Fremder Vater“ mit eindrücklichen Bildern aus Namibia.
Den Trailer, Infos und ab 13.10. den kompletten Film finden Sie in der ZDF-Mediathek „Fluss des Lebens – Okavango_ Fremder Vater“.


Air Namibia – Wichtige Nachrichten für alle zukünftigen Buchungen

Erstellt / Stand: 04.10.2018

Diese Nachricht steht exklusiv unseren Reisekunden, Mietwagenkunden und Premium-Kunden zur Verfügung.


September 2018 – Cholera-Ausbruch in Harare, Simbabwe

Erstellt / Stand: 26.09.2018 ,
Quellen: Outbreaknewstoday.com und Newsday.co.zw
In Simbabwes Hauptstadt Harare und der nahe gelegenen Stadt Chitungwiza kam es im September 2018 zu einem Cholera-Ausbruch mit bisher rund 6000 Verdachtsfällen und knapp 40 Todesfällen. Die Krankheitsfälle beschränken sich bisher zu 99% auf diese eingegrenzte Region im Nordosten des Landes.

Der Staat hat sofort durch eine umfangreiche Impfaktion und landesweite Maßnahmen für Prävention durch Hygiene, Diagnose von Verdachtsfällen, Quarantäne, Eindämmung und Behandlung reagiert.

Die Victoria-Fälle im Nordwesten des Landes (rund 700 Kilometer entfernt) sind bisher nicht betroffen, Eine Ausbreitung ist aufgrund der getroffenen Maßnahmen, der besseren Hygiene in diesem Landesteil und der besseren Versorgung mit sauberem Trinkwasser speziell im Tourismus unwahrscheinlich.

Restaurants und Straßenküchen mit zweifelhafter Hygiene sollten gemieden werden und Nahrungsmittel immer gründlich gewaschen und möglichst gekocht werden. Wasser und Eis von zweifelhafter Herkunft sollte vermieden werden.

Auskünfte für Ihre persönliche Reise-Vorsorge obliegen wie immer Ihrem Hausarzt oder Tropenmediziner.


24.08.2018 – Aktualisierung – gehäufte Hepatitis-E Infektionen in Namibia

Aktuelle Infos zum Infektionsrisiko finden Sie in unserem Artikel Hepatitis-E in Namibia .


20.06.2018 – Verbot und Ahndung von Plastiktüten in Nationalparks

Plastiktüten innerhalb namibischer Nationalparks und Reservate sind eigentlich bereits seit der Naturschutzverordnung aus dem Jahr 1975 verboten. Diese Regelung wurde 2017 im namibischen Amtsblatt auch nochmals bestätigt, aber bisher nie durchgesetzt.

Namibia Wildlife Resorts hat nun noch einmal darauf hingewiesen, dass Plastiktüten zukünftig bei den Eingangskontrollen an den Parks abgenommen werden. Selbst wenn das nur teilweise umgesetzt wird, dürften sich die langen Warteschlangen und Abfertigungszeiten an den Parkeingängen also nochmals deutlich verlängern, denn wohl jeder Urlauber in Namibia hat bisher seine Kleidung, Schlafsäcke und natürlich Lebensmittel mit zahlreichen Plastiksäcken und Tüten verpackt und gegen Staub geschützt.

Wer trotz des Verbots innerhalb der Parks mit Plastiktüten auffällt, muss mit Geldstrafen von 500 NAD rechnen, theoretisch bei sehr grobem Verstoße sogar mit Haft bis zu 6 Monaten.

Wir empfehlen Ihnen zukünftig schon beim Koffer packen darauf zu achten, dass Sie auf jede Art von Plastiktüten verzichten.


05.03.2018 – Air Namibia – Gerüchte über Insolvenzrisiko oder Betriebsübergang

Air Namibia war bisher recht zuverlässig und beliebt, allerdings wie fast jede staatliche Airline stark defizitär und regelmäßig durch staatliche Hilfen und Garantien gestützt.

Gerüchte aus verschiedenen Quellen erreichen uns plötzlich in den letzten Tagen und befürchten nun ein Ende der staatlichen Hilfen und dadurch unter Umständen eine baldige Insolvenz oder einen Betriebsübergang an eine andere Airline. (Hintergrund zu den Gerüchten z.B. in diesem Artikel.)

Wie sich solche Änderungen auf gebuchte Kunden und die Ansprüche zur Beförderung auswirken könnte, ist völlig unklar. Es muss im schlimmsten Fall davon ausgegangen werden, dass alle bereits gebuchten Flüge entschädigungslos verfallen, wie es bei zahlreichen bisherigen Airline-Insolvenzen der Fall war.

Wie viel Wahrheitsgehalt die Befürchtungen um eine Insolvenz haben, können wir zum jetzigen Stand leider nicht beurteilen.


20.02.2018 – Flüge nach Namibia – mit Eurowings neu ab Düsseldorf

Flug nach NamibiaEurowings stärkt sein Streckennetz und hierbei auch innerdeutsche Zubringer und Langstreckenflüge. Für Namibia-Reisen hat das 2 Auswirkungen:

  1. Praktisch ab sofort können in der Hauptsaison auch Übernacht-Flüge ab Düsseldorf nach Namibia (via München) gebucht werden.
    Bitte beachten Sie aber die kritische Verfügbarkeitssituation für Mietwagen und Unterkünfte in der diesjährigen Hauptsaison! Aktuelle Buchungssituation
  2. Vermutlich ab Ende 2018 wandert der direkte Flug ab Köln nach Windhoek neu nach Düsseldorf.
    Von Köln sind dann voraussichtlich nur noch Flüge mit Umstieg möglich sind, während es ab Düsseldorf den Direktflug nach Windhoek gibt.

Angebote suchen und buchen direkt bei Eurowings: https://www.eurowings.com/de.html


18.02.2018 – Regierungswechsel in Südafrika, Auswirkung auf Reisepreise in Namibia

Bezahlen in Namibia mit Bargeld

Eine der wohl größten Neuigkeiten der letzten Tage war der Regierungswechsel in Südafrika. Während Jacob Zuma kurz vor seinem 10-jährigen Regierungsjubiläum abdanken musste, ist nun neu Cyril Ramaphosa, ein Vollblutpolitiker und gleichzeitig erfolgreicher Unternehmer an der Macht.

Während Zuma für Korruption, steigende Verschuldung und ständige Verschlechterung der Wirtschaft stand, setzen das Volk und auch in- und ausländische Investoren aktuell Hoffnungen in Ramaphosa. Ob diese Hoffnungen sich bewahrheiten, bleibt abzuwarten.

Zumindest kurzfristig und eben vielleicht auch langfristig sind durch diesen Wechsel jedoch steigende Reisepreise in Namibia zu erwarten. Denn der namibische Dollar ist fest zum Kurs 1:1 an den südafrikanischen Rand gebunden. Und mit der Hoffnung auf wirtschaftliche Besserung in Südafrika steigt der Kurs des südafrikanischen Rand und damit auch des Namibia-Dollars.

Da Namibia-Reisen häufig zum tagesaktuellen Wechselkurs in Euro kalkuliert werden, steigen also sofort auch die Reise-Preise in Euro.

Traditionell war es so, dass die lokalen Preissteigerungen in Namibia von einem zum nächsten Jahr häufig durch einen schwächeren Kurs des südafrikanischen Rand aufgefangen wurden. Wir sind gespannt, wie sich das für die Reisen im Jahr 2019 entwickelt.


20.01.2018 – Südafrika, speziell Kapstadt – Wasserknappheit

Der Wassermangel am Kap verschärft sich mit ausbleibendem Regen und steigenden Verbräuchen leider immer mehr. Jeder unnötige Wasserverbrauch muss vermieden werden, was man auch als Tourist im Land spürt. Autovermieter schränken zum Beispiel die Wäsche von Mietwagen auf ein notwendiges Minimum ein. Swimming-Pools werden nicht befüllt, Gärten und Pflanzen werden nicht bewässert.

Der tägliche Wasserverbrauch pro Person darf 50 Liter nicht überschreiten, der Verbrauch wird entsprechend beobachtet und rationiert. Bessert sich die Lage nicht, so soll der Wasserverbrauch ab etwa Ende August (Datum aktualisiert am 12.März) auf einen Notbetrieb umgestellt werden, bei dem nur noch 25 Liter pro Person an zentralen Ausgabestellen verteilt werden. Da der August aber mitten in der Regenzeit des Landes liegt, ist es inzwischen relativ unwahrscheinlich, dass es zu dieser Zwangsmaßnahme kommen wird.

Spannend wird es dann wieder je nach Verlauf der Regensaison für das Jahr 2019.


12.01.2018 – Farm Ameib mit Camping, Lodge, Bull’s Party und Philipp’s Cave vorerst geschlossen

Das Gelände der Farm Ameib mit seinen riesigen Granitbouldern, kleinen Oasen, Wander- und Kletterwegen und der berühmten Philipp’s Cave gehört zu den traumhaftesten Plätzen, die wir in Namibia kennen und immer gern für einen Besuch empfohlen haben.

Doch über die letzten Jahre war sowohl zwischen den Besitzern als auch zwischen Besitzern und Staat mehrere Rechtsstreitigkeiten entwickelt, die nun durch Gerichtsurteile Ende 2017 neue und harte Fakten schaffen.

Seit 12.01.2018 werden Reiseveranstalter und Gäste informiert, dass die Farm Ameib ab sofort geschlossen bleibt. Wir werden für unsere gebuchten Gäste nun in Reihenfolge der Dringlichkeit Ausweichmöglichkeiten suchen. Falls Sie bei uns oder unseren Partnern die Gästezimmer oder Campingplätze von Ameib gebucht haben, kommen Sie gern jederzeit auf uns zu.


15.12.2017 – VISA für Simbabwe nur noch direkt bei Einreise erhältlich

Die Botschaft der Republik Simbabwe teilt heute mit, dass die Ausstellung von Visa für Simbabwe in Deutschland beim Konsulat nicht mehr möglich ist.
Alle EU-Staatsangehörigen erhalten ihr Visum ausschließlich bei der Ankunft in Simbabwe beim Immigration Office. Dies gilt sowohl bei touristischen wie geschäftlichen Reisen.
Kontaktieren Sie uns gern bei Fragen, z.B. als Schweizer oder Österreichischer Staatsbürger.


06.12.2017 – Nur heute – Nikolausrabatt bei Sunnycars

Heute heißt es schnell zugreifen. Im Sunnycars-Adventskalender steckt nur heute ein 10%-Rabatt auf alle Mietpreise. Und bei einer 4×4-Miete für Namibia lohnt sich das natürlich richtig.

Vollkasko-Mietwagen für Namibia,Vorteile bei Namibia Favorites


15.11.2017 / Update: 15.12.2017 – Regierungswechsel in Simbabwe – keine Auswirkung auf Reisen nach Victoria Falls

Namibia, Botswana und Sambia sind nicht betroffen.

Aktualisiert am 15.12.2017 – 12:55 Uhr

In der Nacht zwischen 14.11. und 15.11.2017 kam es zu unklaren Aktivitäten des Militärs in der Hauptstadt Harare.
Inzwischen hat ein geordneter Regierungswechsel vom 93-jährigen bisherigen Machtinhaber Robert Mugabe zum ehemaligen Vizepräsident Emmerson Mnangagwa stattgefunden.

Transfers und Touren nach Simbabwe finden weiterhin wie geplant statt.
Es sind keine Beeinträchtigungen des Grenzverkehrs zwischen Botswana und Simbabwe oder Einschränkungen des Tourismus in Victoria Falls bekannt.

Reisende wird natürlich weiterhin empfohlen sich nicht in politischen Diskussionen oder Veranstaltungen zu beteiligen und entsprechende Menschenansammlungen zu meiden.
Aktuelle offizielle Hinweise erhalten Sie auf der Länderseite des Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SimbabweSicherheit.html

Stand heute (15.12.2017) erwarten wir keinerlei notwendige Änderungen an Reiseplänen.

Namibia Favorites: Top-Service, faire Preise, sicher zur perfekten Reise

Namibia-Reisen vom Namibia-Spezialisten
Maßgeschneidert, bester Service und faire Preise

Namibias größte Highlights - 2 Wochen intensiv oder 3 Wochen entspannt

Zu Gast bei Elefanten, Löwen, Nashörnern und Geparden, zu Besuch an den höchsten Dünen der Welt, endlose Horizonte, schroffe Berge, tosende Atlantikküste und vieles mehr...

Chamäleon beim Essen bei Swakopmund


Namibia von Süden bis Norden oder Namibia & Botswana mit Okavango-Delta oder Victoria-Fällen - 3 Wochen intensiv oder 4 Wochen entspannt

Ab 3 Wochen Reisezeit können Sie auch abgelegenere Höhepunkte Namibias entdecken und sogar mit Botswana, Südafrika, Simbabwe oder Sambia kombinieren.

Elefant beim Okaukuejo Camp im Etoscha Nationalpark