NWR-Camp von Sesriem - Abendstimmung
Aktualisiert am 13. Dezember 2017

Namibia Reisen 2018 & 2019
Aktuelle Buchungssituation, Tipps & Trends


Für 2018 sind Reservationen möglichst weit im Voraus sinnvoll. Je eher, desto bessere Verfügbarkeiten.
Für 2019 empfehlen wir eine erste Orientierung ca 11 Monate vor dem Reisetermin.
Kurzfristige Reisen sind am ehesten möglich für Februar, März und November.
Von SUV-Fahrzeugen, speziell dem kleinen 4×4-Renault Duster, raten wir aktuell ab.

Abschnitte auf dieser Seite:

Trendland Namibia – Wir empfehlen die Buchung ein knappes Jahr vor Ihrer Reise

Ausschnitt südliches Afrika - EXOP-Global-Risk-Map

Namibia und Botswana die sichersten Länder Afrikas, so sicher wie Europa – Quelle und Zeichnung EXOP-Global-Risk-Map

2018:
Für das gesamte Jahr nehmen wir Reservationen entgegen.
Für alle Sommerferienmonate, speziell August haben wir bereits hohe Flug-Preise (über 900 Euro pro Person) und schlechte Verfügbarkeiten bei Lodges und Gästefarmen. Etwas entspannter ist die Situation für Campingreisen und kombinierte Reisen Camping & Lodge.
An den Hotspots des Landes (Sossusvlei, Etoscha, Fish-River-Canyon) müssen Sie ganzjährig flexibel sein bei der Wahl der Camps und Unterkünfte.
Die Mietwagensituation ist bereits kritisch bei Camping-Fahrzeugen während der Sommerferienmonate.
Last-Minute-Angebote werden kurzfristig, individuell zusammengestellt und sind teurer als bei frühzeitiger Reservation.

2019:
Etwa 11 Monate vor Reisetermin sind Reiseplanung und Reservationen sinnvoll.
Dann stehen alle Preise und Flugpläne fest, gleichzeitig sind die Verfügbarkeiten noch hoch.
Gerade für Familien empfehlen wir immer eine möglichst zeitige Reservation, denn die Kapazitäten an Familienzimmern sind sehr beschränkt.
Für die Sommerferien 2019 buchen Sie möglichst gleich im September 2018.

Kapazitäten in Namibia
sind über die letzten Jahre nur wenig gestiegen. Die Nachfrage hingegen enorm.
Über Ostern, die Maifeiertage, von Juli bis Oktober und im Dezember rechnen wir deswegen mit Vollauslastung und etwa gleich vielen Reisenden wie in den letzten Jahren.
Für alle anderen Monate erwarten wir wesentlich mehr Reisende als früher und wesentlich weniger freie, kurzfristige Kapazitäten.
Tipps für jede Jahreszeit erhalten Sie in unserem Artikel: Beste Reisezeit für Namibia

Für ein persönliches, maßgeschneidertes Reise-Angebot
Dank langjährigem und tagesaktuellem Wissen geht es über uns sicher, schnell und komfortabel.

Frage stellen / Angebot erfragen

Gute Flüge, Mietwagen, Erlebnisse, Camps und Unterkünfte finden
Für Flüge finden Sie Infos und Angebote hier: Flüge auswählen und buchen
Mietwagen sind gut online buchbar: Mietwagen buchen.
Beachten Sie die Fallstricke rund um Fahrzeugtyp und Versicherung, sowie die kostenfreien Zusatzleistungen bei Buchung über Namibia Favorites. Mehr erfahren
Große Unterkünfte sind relativ gut online buchbar: Unterkünfte buchen (Partnerlink).
Viele traumhafte kleine Unterkünfte und die meisten Camps sind nur direkt oder über spezialisierte Reiseveranstalter buchbar: unsere Lodge- und Camping-Empfehlungen

nach oben – zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Situation und Risiken bei Namibia-Flügen

Flug nach NamibiaBuchungssituation und Preise
In den letzten Jahren sind viele neue Verbindungen auf den Markt gekommen. Entsprechend sind immer Flüge verfügbar.

Direkt geht es über Nacht ab Frankfurt, saisonal auch ab Köln und München.
Alle anderen Flughäfen in Deutschland, der Schweiz und Österreich verlangen einen Zwischenstopp.

Preisgünstig sind die Flüge mit Zwischenstopp: Qatar Airways, KLM, Ethiopian, South African Airways.
Mit Qatar Airways und nächtlichem Zwischenstopp sind Flüge bereits ab 550 € möglich, meist zwischen 700 und 750 Euro zu haben.

Die Preise für Direktflüge schwanken je nach Saison und Wochentag zwischen 700 und 1500 Euro.

Airline-Insolvenzen, Verspätungen, Flugstreichungen
Bei direkter Flug-Buchung stehen Fluggäste im Risiko. Um Entschädigungen müssen Sie sich streiten, verlorene Kosten für Mietwagen und Unterkünfte tragen Sie selbst, bei Insolvenz gehen Sie leer aus. Auch nach Namibia fliegen mehrere Fluglinien mit deutlichen Risiken.
Bei Buchung über einen Reiseveranstalter muss dieser alle Risiken für Sie übernehmen. Daher ist die Flugbuchung über einen Reiseveranstalter immer teurer als die Buchung im Internet.

Alles rund um Fluglinien, Verbindungen, Kundenfeedbacks und Risiken.

nach oben – zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Situation bei Mietwagen

Namibia Standardfahrzeug - Nissan Doppelkabine, hier mit 2 Dachzelten

Robuste 4×4-Fahrzeuge

  • Für die Sommerferien 2018 sind die meisten preiswerten Camping-Fahrzeuge der namibischen Anbieter ausgebucht. Verfügbar sind noch Landcruiser (ab 150 Euro pro Tag)
  • Sehr gute aber etwas teurere Angebote gibt es noch mit echter Vollkasko, Übernahme und Übergabe direkt am Flughafen. mehr erfahren
  • Spezielle Fahrzeuge für 5 Erwachsene, oder 6-7 Personen sind sehr selten. Reservieren Sie diese ganzjährig sehr frühzeitig. Gern machen wir Ihnen ein Angebot.
  • Etwas entspannter ist die Situation bei 4×4-Fahrzeugen ohne Camping-Ausrüstung.

Wohnmobile und PKW
Hiervon raten wir immer ab, wenn Sie eine der üblichen Reiserouten mit Hunderten Kilometern unbefestigter Straße fahren möchten.
Auf Wunsch erstellen wir Ihnen “Asphalt-Touren”.

Von 2×4 / 4×4 SUVs (z.B. Renault Duster) raten wir für die üblichen Reiserouten momentan ebenfalls ab:

Die über 30.000 km unbefestigten Straßen halten dem aktuellen Besucheransturm nicht stand. Autovermieter beklagen die schlechtesten Straßenverhältnisse und die höchsten Ausfallraten ihrer Fahrzeuge seit vielen Jahren.

Unsere Gäste berichten von zahlreichen Pannen am Straßenrand, ganz besonders auf den unbefestigten Hauptrouten Windhoek -> Sossusvlei -> Swakopmund -> Spitzkoppe oder Brandberg -> Etosha

Mietwagen – Tipps & Angebote

nach oben – zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Situation in Lodges, Gästefarmen, Gästehäusern, B&Bs etc.

Für Sommer 2018 erhalten wir bereits Absagen z.B. im Etoscha, bei Bagatelle und rund um Sossusvlei.

Überall schwierig sind spezielle Daten wie Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten (südafrikanischer Tourismus im Land und Buchungen aus Europa.), sowie die komplette Hochsaison Juli bis Oktober, Weihnachten und Neujahr.

Etwas entspannter sind die größeren Ortschaften Windhoek, Swakopmund und Lüderitz. Dort bestehen meist kurzfristige Möglichkeiten, allerdings häufig in etwas weniger attraktiven Unterkünften.

Sicher, schnell und komfortabel finden Sie schöne Camps und Unterkünfte bei spezialisierten Reiseveranstaltern, z.B. über uns.

Wir machen individuelle Vorschläge, kennen auch unbekanntere Orte und können teilweise auf reservierte Kontingente zugreifen. Wir übernehmen die Prüfung der Verfügbarkeiten, Buchungen und Anzahlungen.

Jetzt anfragen

Alles selbst buchen

Zeitaufwand für die Buchung
Unsere Buchungsprofis benötigen momentan 5-10 Stunden für die Suche & Reservation verfügbarer Unterkünfte auf einer Reiseroute. Ein Kunde, der sich wegen unserer Service-Gebühr entschieden hatte, Unterkünfte und Camps für den November lieber selbst zu suchen und zu buchen, hat uns im August eine selten ehrliche Rückmeldung zum eigenen Zeitaufwand gesendet:

Weitere Tipps für Selbstbucher
Namibia Reisen – selbst organisieren und
Namibia – Lodges, Farmen und Camps selbst buchen.

Flexibel reisen ohne vorherige Unterkunfts-Reservation
Wir raten davon ab. Sie werden viel wertvolle Urlaubszeit mit der Suche nach schönen, verfügbaren Unterkünften in der Nähe Ihrer Route verbringen. Bedenken Sie, dass außerhalb der Städte schnell einmal 50 km zwischen der einen und der nächsten Lodge liegen können.

nach oben – zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Situation auf Campingplätzen

Campingplätze in Namibia sind nicht mit Deutschland vergleichbar.
Viele Campsites sind in Familienbetrieb, angeschlossen an kleine, persönliche Gästefarmen. Sie bieten häufig nur wenige Stellplätze verteilt auf eine relativ große Fläche. Die gesamte Infrastruktur (Wasser, Sanitäranlagen etc.) ist nur auf wenige Personen ausgelegt. Die Eigentümer haben diese Plätze selbstverständlich gut im Blick und werden Sie vom Gelände verweisen, wenn alle Plätze reserviert sind. Auch, wenn Sie Ihr Zelt platzmäßig problemlos irgendwo in die Wildnis stellen könnten.

Campingplätze in Etoscha und Sossusvlei
Diese absoluten Favoriten unter Namibias Campingplätzen sind inzwischen sehr häufig ausgebucht, in der Hauptsaison Juli bis Oktober sowieso. Und das obwohl Qualität und Service der staatlichen Camps leider immer mehr nachlassen. Doch die einmalige Natur entschädigt für vieles. Entsprechend sollten Camps in Etoscha ganzjährig immer vorgebucht werden.

Früher & Heute
Früher war es möglich, unangemeldet an den meisten Campingplätzen des Landes aufzutauchen. Leider findet sich das heute noch in zahlreichen Forenbeiträgen. Inzwischen raten wir aufgrund des Besucheransturms auch von Camping-Reisen ohne vorherige Reservation ab.

Wenn Sie sehr flexibel mit Route und Zeitplan sind, dann können Sie Ihr Glück in den Monaten Februar bis Juni und November versuchen.

Eine entsprechende Diskussion hat unser Artikel im Namibia-Forum entfacht: Namibia Forum – Camps vorbuchen?

Buchung über uns:
Auch Camping-Reisen planen, organisieren und buchen wir Ihnen gern auf beliebigen Routen und ganz nach Ihren Wünschen.
Selbstverständlich erhalten Sie detaillierte Reisetipps, Unterlagen, eine deutschsprachige Ansprechpartnerin und Notfallnummern für alle Fälle.
Diese Reisen bieten wir Ihnen zum Preis von 200 € pro Person pro Woche, wenn Sie auch den Mietwagen über uns buchen.

Jetzt anfragen

Alles selbst buchen:
Besser verfügbar sind wenig bekannte Camps, Gästefarmen und Lodges, die keine Online-Buchung für die Camping-Plätze bieten. Hier erhalten Sie Zugriff auf unser Lodge-, Farm- und Camp-Verzeichnis.

Kontrollen gegen verbotenes wildes Campen
Bitte beachten Sie, dass “freies” Campen außerhalb der Campingplätze nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Landbesitzer erlaubt ist und durch Polizei und Landbesitzer geahndet wird.

Auch aus Sicherheitsgründen sollte man auf wildes Camping verzichten. Namibia und Botswana sind zwar für Touristen die zwei sichersten Länder Afrikas. (siehe Sicherheit in Namibia). Aber im Dunkeln und abseits der Touristenpfade lauert trotzdem das eine oder andere Risiko:

Wilde Tiere suchen Nahrung, Wasser taucht plötzlich auf, wo gerade noch Wüste war. Je nach Übernachtungsort kommen Sie in den Verdacht Wilderer zu sein. Spätestens dann ist man in Namibia nicht mehr zimperlich. Und der eine oder andere bettelarme lokale Bewohner kann vielleicht dem “Reichtum” der Touristen nicht widerstehen.

nach oben – zum Inhaltsverzeichnis

Namibia Favorites: Top-Service, faire Preise, sicher die passenden Infos und Angebote