3 Breitmaul-Nashöner fressen Gras auf einer Farm am Waterberg, Namibia
Aktualisiert am 23. Mai 2019

Nashörner in Namibia

Nashörner in Namibia – Sie sind Touristenmagnet, Objekt der Begierde für Wilderer und gleichzeitig einer der größten Artenschutzerfolge und Misserfolge weltweit.

Auf unseren Reisen sorgen wir natürlich für gute Chancen, dass sie Nashörner sehen.


Breitmaulnashorn und Spitzmaulnashorn –
Die beiden Nashornarten in Namibia

Die eindrucksvollen Breitmaulnashörner (White Rhino) ist die größere und gemütlichere Nashornart Namibias. Die Spitzmaulnashörner (Black Rhino) sind etwas kleiner und auch deutlich aggressiver.


Erfolg & Misserfolg im Artenschutz
& Objekt der Begierde für Wilderer

Das nördliche Breitmaulnashorn war früher im Norden Afrikas weit verbreitet, wurde jedoch inzwischen praktisch ausgerottet. Trotz weltweiter Schutzprojekte ist inzwischen kein einziger Nashorn-Bulle mehr am Leben.

Das heute noch in Namibia lebende südliche Breitmaulnashorn wird durch die immer stärker werdende Wilderei des Horns gefährdet…


Chance auf Nashorn-Sichtungen –
Fester Bestandteil unserer Namibia-Reisen

Selbstverständlich inkludieren wir Ihre Chance auf Nashornsichtungen in unseren Reiseplänen. Lassen Sie uns einfach wissen, welche der folgenden Varianten Ihnen am besten gefällt:

Die Variante “Auf Nummer sicher gehen”

2 Breitmaul-Nashöner fressen Gras auf einer Farm am Waterberg, Namibia

Auf dem Bild sieht man gut die Futterstelle der Nashörner, wo mit Gras zugefüttert wird…

Fotos: Herzlichen Dank an Claudia Knöpfle

Dank Namibias Nashornschutz-Projekten können Sie das gutmütigere Breitmaulnashorn inzwischen in Wildreservaten und auf privaten Farmgeländen mit großer Sicherheit zu Gesicht bekommen.

Die Nashörner sind dort jederzeit durch Ranger gegen Wilderei bewacht und die Aufenthaltsorte für Safari-Guides daher bekannt. Die Tiere werden häufig mit Gras gefüttert, damit sie ihren Standort beibehalten damit sie den Touristen gemütliche Fotos aus der Nähe ermöglichen und damit sie die Vegetation der Farmen nicht zu sehr belasten.

Das lässt leider manchmal den Eindruck eines Zoos entstehen.

Die Variante  “Spurensuche beim Nashorn-Tracking”

Begeben Sie sich mit geschulten Guides speziell auf Spurensuche nach Nashörnern, ihren Spuren und Hinterlassenschaften. Hier sind Sie mehrere Stunden oder einen gesamten Tag im Safarifahrzeug unterwegs in der Wildnis um die scheuen Tiere aufzuspüren. Häufig finden Sie die Tiere, manchmal spielt das Glück nicht mit.

Die Variante “Auf gut Glück”

In Ihrem Reiseplan sind für Safaris im Etosha-Nationalpark, anderen Nationalparks oder großen Wildkonzessionen natürlich immer mehrere Tage eingeplant.

Hier haben Sie die Chance sowohl Spitzmaul- als auch Breitmaul-Nashörner zu sehen. Natürlich sind Sie vom Zufall abhängig. Dem Zufall können Sie auf die Sprünge helfen, indem Sie an geführten Safaris teilnehmen. Die Guides und Spurenleser mit geschultem Auge erhöhen Ihre Chancen deutlich.

Namibia Favorites: Top-Service, faire Preise, sicher zur perfekten Reise

Namibia-Reisen vom Namibia-Spezialisten
Maßgeschneidert, bester Service und faire Preise

Namibias größte Highlights - 2 Wochen intensiv oder 3 Wochen entspannt

Zu Gast bei Elefanten, Löwen, Nashörnern und Geparden, zu Besuch an den höchsten Dünen der Welt, endlose Horizonte, schroffe Berge, tosende Atlantikküste und vieles mehr...

Chamäleon beim Essen bei Swakopmund


Namibia von Süden bis Norden oder Namibia & Botswana mit Okavango-Delta oder Victoria-Fällen - 3 Wochen intensiv oder 4 Wochen entspannt

Ab 3 Wochen Reisezeit können Sie auch abgelegenere Höhepunkte Namibias entdecken und sogar mit Botswana, Südafrika, Simbabwe oder Sambia kombinieren.

Elefant beim Okaukuejo Camp im Etoscha Nationalpark