Dadiva - im Side by Side Centre vom Projekt Butterfly
Aktualisiert am 6. Juli 2017

Realität im Township – ein Projekt von Markus Lang und Anita Nangombe

Die Fotografien der Serie “Realität im Township” entstanden in einem gemeinsamen Projekt des Fotografen Markus Lang und der sozialen Unternehmerin Anita Nangombe.

Das Projekt zeigt traurige aber auch hoffnungsvolle Ausschnitte aus einem harten Alltag vieler Namibier. Dieser Alltag liegt so weit ab von den Erfahrungen des normalen Namibia-Reisenden und doch so nah an den Routen des Tourismus. Nur wenige Touristen “verirren” sich nach Katutura, einen fast ausschließlich durch Schwarze und Farbige bewohnten Vorort der Hauptstadt Windhoek.

Der Klick auf ein Bild verrät Ihnen die Geschichte des jeweiligen Bildes und öffnet die Bildergalerie


Weltweit bekannt wurden diese Vororte unter dem Namen “Township”, als sie in Südafrika und Namibia im Rahmen der Rassentrennung vor vielen Jahren entstanden sind. Obwohl die Rassengesetze heute überwunden sind, bestehen diese praktisch nach Hautfarbe getrennten Vororte aufgrund der Armutsschere und kultureller Unterschiede nach wie vor. Wenn Touristen in Namibia das unpersönliche Wort “Locations” hören, ist dasselbe gemeint. “Location” ist der namibische Begriff für “Township”.

Die Österreicherin Anita Nangombe flog im Jahre 2011 als Volontärin nach Namibia. Nach Ihrer Rückkehr fasste sie den Entschluss ein eigenes Hilfs-Projekt in Angriff zu nehmen. Daraus entstand „Butterfly – Menschen unterstützen Menschen“. Der Verein unterstützt inzwischen verschiedene soziale Entwicklungsprojekte in Namibia. Eines davon ist der Side by Side Kindergarten in Katutura. (nähere Infos auf www.menschenfluegel.org ) Frau Nangombe ist mittlerweile immer vor Ort in Windhoek.

Der Österreicher und Fotograf Markus Lang besuchte Anita Nangombe in Namibia. Gemeinsam bannten Sie Teile des Alltags von Katutura auf diese eindrucksvollen Bilder. Sie geben einen Teil der Arbeit im Side-by-Side-Kindergarten, sowie auch andere Projekte wieder. Einige Aufnahmen zeigen Straßenszenen aus Katutura oder erzählen Geschichten vom Leben der Menschen in diesem Vorort der Hauptstadt Namibias.

Möchten Sie auf Ihrer Namibiareise auch einen Blick auf diesen anderen Alltag des Landes werfen?
Anita Nangombe freut sich auf Ihren Anruf oder einen Besuch vor Ort.

Etwas außerhalb Ihrer Komfortzone kann ein Besuch dieser Projekte zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Tag in Namibia werden…

Mehr über die Arbeiten von Anita Nangombe und Markus Lang

Anita Nangombe

Markus Lang

Namibia Favorites: Top-Service, faire Preise, sicher zur perfekten Reise

Namibia-Reisen vom Namibia-Spezialisten
Maßgeschneidert, bester Service und faire Preise

Namibias größte Highlights - 2 Wochen intensiv oder 3 Wochen entspannt

Zu Gast bei Elefanten, Löwen, Nashörnern und Geparden, zu Besuch an den höchsten Dünen der Welt, endlose Horizonte, schroffe Berge, tosende Atlantikküste und vieles mehr...

Chamäleon beim Essen bei Swakopmund


Namibia von Süden bis Norden oder Namibia & Botswana mit Okavango-Delta oder Victoria-Fällen - 3 Wochen intensiv oder 4 Wochen entspannt

Ab 3 Wochen Reisezeit können Sie auch abgelegenere Höhepunkte Namibias entdecken und sogar mit Botswana, Südafrika, Simbabwe oder Sambia kombinieren.

Elefant beim Okaukuejo Camp im Etoscha Nationalpark